Mitbewohner III

Saisonbedingt haben die Insekten die Herrschaft über den Garten übernommen. Drei Wespenvölker tummeln sich am Haus und jagen im Garten, die Biotonne ist ein Brutkasten für den Fliegennachwuchs und der Tulpenbaum mit seinem Blattlausfilm ist zum Marienkäfer-Hotspot avanciert. Ich sage nicht, dass alles schön ist – aber die Vielfalt meiner Mitbewohner macht mir immer noch großen Spaß! Heute gibt es Riesen und Zwerge, fliegende Kreuze und springende Zebraimitatoren.

Blümchensex

Wenn Blumen Sex wollen, brauchen sie meist einen dritten Beteiligten. Dieser wird für seine Dienste in der Regel bezahlt. Damit ist die „Bienchen und Blümchen“-Geschichte als Aufklärungsmetapher endgültig hinfällig. Dafür ist sie ein prima Modell für Händler-Kundenbeziehungen. Blütenpflanzen haben sich mit evolutionärer Innovationsbereitschaft den Bedürfnissen ihrer Bestäuber immer besser angepasst und die perfekte Kundenbindung erreicht: Abhängigkeit zum gegenseitigen Vorteil. Das hat allerdings einige Millionen Jahre gedauert. Ein Artikel über Marketinglehren aus dem Balkonkasten.